3D Druck

Wir Drucken – Entwickeln – Konstruieren ihre gewünschten Bauteile

Angewandtes Druckverfahren (FDM)

Das FDM-Verfahren – das Bauteil entsteht durch das schichtweise Auftragen eines Kunststoffes durch eine beheizte Düse. Gleichzeitig wird die Trägerplattform abgesenkt. So entsteht Schicht für Schicht das Bauteil. Damit überstehende Strukturen hergestellt werden können, wird zusätzlich zum Bauteil ein Stützmaterial aufgebracht, welches nach der Produktion entfernt wird. Durch das Einbringen einer Gitter- oder Wappenstruktur im Inneren des Bauteils kann viel Material bei hoher Festigkeit eingespart werden. Im FDM-Verfahren fertigen wir verschiedenste Produkte für unterschiedlichste und spezielle Anwendungen beispielsweise Bauteile für Form- und Funktionstests, Prototypen aber auch mechanisch stark beanspruchte Endprodukte und Kleinserien.

3D - Daten konvertierung

Für den 3D-Druck hat sich der Dateitype „STL“ durchgesetzt. Jeder Drucker auf dem Markt benötigt zum Drucken einen „STL“ Datensatz. Wir haben CAD – Zeichenprogramme (Siemens NX / Dassault Systèmes CATIA ) die in der Automobilindustrie eingesetzt werden, damit lässt sich fast jede CAD – Datei in ein 3D – druckfähiges „STL“ Dateiformat umwandeln. Nach der Konvertierung wird das Datenmodel in den Drucker eingespielt und ausgedruckt.

Spezielle 3D Druck Konstruktionsweise

Vorteilhaft ist hier unsere langjährige Erfahrung in der herkömmlichen Kunststoffteilekonstruktion und Produktion via Spritzgußtechnik. Wenn man diese Technik auch für 3D-Druckteile anwendet nutzt man nur 70% des Potenzials was möglich wäre. Deshalb haben wir uns eine eigene Technik für 3D – Druckteile angeeignet, die es uns ermöglicht, in begrenzten Bauräumen sehr stabile Bauteile zu entwickeln. Nutzen sie unser Wissen für ihre geplanten Bauteile. Wir unterstützten sie gerne bei ihren Entwicklungsprojekten.

Beratung bei der Materialauswahl

Wir beraten sie gerne bei der Materialauswahl für ihre Bauteile und deren verschiedensten Einsatzgebiete. Durch unsere mehrjährige Erfahrung im 3D – Druck haben wir uns ein ansehnliches Materialwissen verschafft. Für ihre, zu druckenden Bauteile, dürfen sie gerne diesen Erfahrungsschatz, in Anspruch nehmen.

Positionierung und Ausrichtung des 3D Druckmodells

Die Kenntnis über die Positionierung und Ausrichtung der Druckmodelle erlangten wir durch unzählige, bereits produzierte Bauteile. Direkt davon abhängig, ist auch die Genauigkeit und Oberflächengüte der 3D – Druckteile. Es gilt somit eine optimale Ausrichtung der Bauteile auf der Druckplatte des Druckers zu erreichen.

3D Drucksupport Ersterstellung

Bei schwierigen Bauteilen ist es auch notwendig eine Stützgeometrie (Support) zu erstellen. Dazu gibt es mehrere Software Programme. Wir nutzen SIMPLIFY3D und MESHMIER, je nach Schwierigkeitsgrad kommt eines der beiden Programme zum Einsatz.

3D Scannen von Bauteilen

Bestehende Bauteile, von denen keine CAD-Daten vorhanden sind, lassen sich auch als 3D-Model einscannen. Wenn sie, aus welchem Grund auch immer ein Ersatzteil benötigen, ist es uns möglich ihr altes Bauteil zu scannen. Der Scann wir danach auf Druckbarkeit überprüft und wenn notwendig, werden Fehler korrigiert.

Arcadlon 3D Printer

  • Qualität

    Qualitäts 3D Druck

  • Vertrauen

    Sie können auf uns Vertrauen – Geheimhaltung(NDA)

  • Schnell

    Direkter Kontakt

  • Multi CAD

    Wir können mit Catia und vielen weitern CAD Formaten umgehen.

Arcadlon unterstützt Sie gerne bei dem Verwirklichen ihrer Ideen.

Sende uns eine E-Mail

8 + 0 = ?